Darum entscheidet ihr euch gerade für den eigenaktiv e.V. 

Pädagogische Mitarbeitende können sich heute ihre Wunsch-Stellen aussuchen.  

Wir empfehlen das auch aktiv zu tun. Anbei zeigen wir dir auf, warum Du dich für eine Anstellung bei uns entscheiden wirst: 

Arbeitsumfeld 

  1. Schwerpunkt der pädagogischen Arbeit auf alltagsintegrierten Bildungsprozessen. Freispiel nimmt einen großen Anteil am Alltag ein. Dadurch ist für alle Beteiligten viel mehr Zeit für Beziehung, Bedürfnisorientierung und individuelle Entwicklung. 
  2. Gemeinsames Entwickeln durch Arbeiten aller Beteiligten auf Augenhöhe. Zusammen entwickeln wir Qualität in folgendem Rahmen: Naturraumpädagogik, Nachhaltigkeit, Beteiligungsprozesse, Beziehung & Bedürfnisorientierung, Beobachtung, Lösungsorientierung, achtsame Sorge sowie neuen Medien als unterstützendem Werkzeug 
  3. Arbeiten in der Natur wo andere ihre Freizeit verbringen möchten. Heilsame Kräfte der Natur sind inzwischen medizinisch nachgewiesen. 
  4. Weg vom Lärm einer klassischen Kita!
  5. Jahreszeiten unmittelbar erleben. Winter, Frühjahr, Sommer und Herbst mit all ihren Elementen: Erde, Wasser, Feuer, Luft 
  6. Jeder Tag ist anders. Die Gruppe, die Tiere, Pflanzen, Blätter, Steine, Stöcke als Ressource. 
  7. Wir haben ein tolles pädagogisches Team, das sich gegenseitig stützt und zusammen durch dick und dünn geht. 
  8. Fehlerkultur: Mache viele Fehler, mach sie schnell, aber mach nie einen Fehler zwei Mal. Fehler sind dazu da um zu lernen und jedes Feedback, jede Rückmeldung und Beschwerde ein Geschenk, das es uns ermöglicht besser zu werden. 

Arbeitsmittel 

  1. Wir stellen jeder*m Mitarbeitenden ein Diensthandy mit Telefonflatrate zur Verfügung, welches am Ende des Arbeitstages ausgeschaltet wird. Feierabend ist Feierabend. 
  2. Wir stellen jeder*m Mitarbeitenden einen Dienstlaptop zur Verfügung.  
  3. Alternativ können sich die Mitarbeitenden auch für ein Tablet entscheiden.  
  4. Jeder Gruppe steht zudem -je nach Größe – mindestens ein Gruppen-Tablet zur pädagogischen Arbeit zur Verfügung. 
  5. Es findet ein Austausch darüber statt und Schulung ist nach Bedarf jederzeit möglich. 

zusätzliche Benefits

  1. Jobrad / E-Bike-Leasing möglich 
  2. Dienstsmartphone und Laptop/PC/Tablet
  3. Arbeitskleidung mit Logo als Einstiegsgeschenk 
  4. Aufmerksamkeiten bei Betriebszugehörigkeit/Geburtstag/Nachwuchs 
  5. Unterstützung bei Umzug
  6. Kostenlose Getränke und Obst oder Snacks bei Arbeitsgruppentreffen, Team, Elternabenden, Supervision etc. 
  7. Übernahme der Betreuungskosten des eigenen Kindes in den naturpädagogischen Einrichtungen des eigenaktiv e.V. 
  8. Weihnachtsfeier  

Firmenumgebung 

  1. Qualität und Entwicklung ist uns ein Anliegen. Deswegen gibt es u.a. einen Prozess zum Onboarding, also sozusagen der Eingewöhnung der*s neuen Mitarbeitenden und des Teams. Darüber hinaus finden regelmäßig Dienstbesprechungen, Trägersitzungen, Leitungstreffen, Treffen mit anderen Initiativen, Gesamtteams und Gruppenteams sowie Supervisionen statt. 
  2. Als einer von ganz wenigen uns bekannten Waldkindergärten in Bayern stellen wir ein Büro für mittelbare Arbeiten und bieten zusätzlich ein Lager für Materialien und einen großen Raum in dem unsere Teams, Supervisionen, Elternabende, Arbeitsgruppen stattfinden. Dort findet sich auch die größte uns bekannte Waldkindergarten-Bibliothek mit allen erdenklichen Inputs von der Theorie der Naturraumpädagogik als solche, über Praxisbücher, Liederbücher, Methodenbücher, Leitungs- und Kommunikationsmaterial, GFK, Marte Meo, achtsame Sorge etc. Falls euch einmal ein Buch fehlt meldet euch. Wenn es inhaltlich zu unserer Arbeit passt, besorgen wir es. 
  3. Gleichzeitig halten wir ein digitales Tool zur Kommunikation von Träger, Team und Eltern und als Dokumente-Server bereit, das von jedem Arbeits-Smartphone, -Tablet und -PC aus erreichbar ist. Die Rechteverwaltung sichert, dass ihr Zugang zu den Dokumenten erhaltet, die ihr benötigt und die euch die Arbeit vor Ort erleichtern. 
  4. Pädagogen geben den Kindern, der Gruppe und den Eltern Sicherheit. Dafür brauchen sie selbst einen sicheren Rahmen. Dieser wird bei uns gegeben durch den Träger mit klarer Aufgabenverteilung und Blick für sinnvolle Entwicklungen.  
  5. Die Geschäftsführung hat knapp 20 Jahre Erfahrung mit Waldkindergärten und ist eine feste Größe in der bayerischen Waldkindergartenlandschaft. Insgesamt hat er bereits mehrere 100 Initiativen unterstützt in Gründung und Betrieb eines Waldkindergartens. Er sorgt für eine gesunde Größe der Einrichtungen und etabliert damit eine stabile Organisation der Einrichtung auch dann, wenn einmal jemand ausfällt. 
  6. Die pädagogische Gesamtleitung aller naturraumpädagogischer Einrichtungen des Trägers hält den roten Faden und entwickelt mit den Mitarbeitenden Vorort die pädagogische Qualität. Sie bietet ein wohlwollendes Controlling und dient den Mitarbeitenden als Coaching-Partner. 
  7. Verwaltung gehört in die Verwaltung und nicht in die Gruppe. Deshalb haben wir auch hier eine gut qualifizierte administrative Leitung, die uns bestens unterstützt. 
  8. Jede*r Mitarbeitende ist auch ein Individuum. Wir gehen davon aus, dass jede Person sich und auch die Einrichtung im oben beschriebenen Rahmen mit entwickeln möchte, wenn die zugrunde liegenden Bedürfnisse erfüllt sind. Deswegen unterstützen wir sowohl eure persönliche Entwicklung als auch die fachliche Entwicklung der Einrichtung als lernende Organisation mit bis zu fünf gemeinsamen Klausurtagen im Jahr sowie nochmal bis zu 5 individuellen Fortbildungstagen pro Jahr. Dafür treffen wir zusammen klare Regelungen. Wenn es einmal mehr Tage im Jahr werden, finden wir auch hier gemeinsam Lösungen.  
  9. Uns liegen die Kinder und die Mitarbeitenden am Herzen. Deswegen ist der Anstellungsschlüssel bei uns in der Regel deutlich besser als er gesetzlich gefordert oder empfohlen wird. Auch das ist ein wichtiger Energierückfluss, der zu weniger Di-Stress der Mitarbeitenden führt. 
  10. Eltern, die die Einrichtung mitgestalten: die individuellen Entwicklung ihres Kindes, für die Gemeinschaft: Feste zu den Lichterfesten (Sommer- und Wintersonnwende, Tag- und Nacht-Gleichen), zu Abschieden etc., Außenanlagen, Instandhaltung und Bau, Holzmachaktionen…  

Arbeitszeit 

  1. Digitale Zeiterfassung Vorort – nie wieder Stunden verschenken, weil sie vergessen werden 
  2. Arbeitszeit beinhaltet in der Regel (außer ausdrücklich abgesprochen) Zeiten der unmittelbaren Arbeit am Kind sowie ausdrückliche Zeiten für mittelbare Arbeiten (Team, Vorbereitung, Elterngespräche, Supervision etc.)  
  3. Pausen werden arbeitnehmerfreundlich geschaffen. Nur in Ausnahmesituationen weichen wir hiervon ab.  
  4. Überstunden werden wo möglich zeitnah in Freizeit ausgeglichen und gleichzeitig sind ganze freie Tage zum Überstundenabbau nach Absprache möglich 
  5. Teilzeitarbeitszeiten von 30-35 Stunden pro Woche sind möglich und werden von uns sogar empfohlen. Und gleichzeitig sind auf Wunsch auch Vollzeitstellen zusammen entwickelbar.  
  6. 20 Tage gesetzlicher Urlaub plus 12 Tage zusätzliche Erholungszeiten + 24.12. und 31.12. komplett freigestellt 

Finanzielle Zuwendungen 

  1. Wir orientieren uns mit der finanziellen Höhe unserer Gehälter, Urlaubsregelungen etc. an den gültigen Tarifverträgen, an die wir allerdings nicht gebunden sind. In unseren finanziellen Möglichkeiten der Vertragsgestaltung sind wir -wie auch alle anderen Einrichtungen freier Träger – nach oben gedeckelt durch die Höhe von Fördergeldern und Elternbeiträgen sowie durch das Besserstellungsverbot der Stadt/Kommune (VV 1.5 zu Art. 44 BayHO). Unsere aktuelle Lohnstruktur findet ihr im Anhang. 
  2. 1x/Jahr Erholungsbeihilfe statt versteuerter Sonderzahlung
  3. Vermögenswirksame Leistungen sofern gewünscht 
  4. Betriebliche Altersvorsorge statt des Mindestanteils satte 20% Arbeitgeberanteil an der betrieblichen Altersvorsorge sofern gewünscht. 
  5. Steuerfreie Sachbezüge 
  6. Internes Jahresbudget für Weiterbildung 

Einstiegsgehalt: 

Fachkraft ohne ErfahrungenFachkraft mit Erfahrung
39 Std/5Tage – 2037,85 € Brutto  39 Std/5Tage – 2118,05 € Brutto  
35 Std/5Tage – 1869,13 € Brutto  35 Std/5Tage – 1970,31 € Brutto  
32 Std/5Tage – 1732,51 € Brutto  32 Std/5Tage – 1826,07 € Brutto  
30 Std/5Tage – 1645,39 € Brutto  30 Std/5Tage – 1734,12 € Brutto  

Ergänzungskraft ohne ErfahrungenErgänzungskraft mit Erfahrung
39 Std/5Tage – 1846,68 € Brutto  39 Std/5Tage – 1945,46 € Brutto  
35 Std/5Tage – 1694,13   € Brutto  35 Std/5Tage – 1784,48 € Brutto  
32 Std/5Tage – 1570,81 € Brutto 32 Std/5Tage – 1654,24 € Brutto  
30 Std/5Tage – 1492,32   € Brutto  30 Std/5Tage – 1571,34 € Brutto