Springe zum Inhalt

Team

Team der eigenaktiven Kita Regenstrahlen

Der eigenaktiv e.V. verfügt über ein multidisziplinäres Team und kann somit die Kindern umfassend in Ihrem Lernprozess begleiten und fördern.

Die Kinder der Gruppe Regenstrahlen werden von Conny, Fabi, Elly, Theresa, Verena und Jacob betreut.

Das Team der neuen Gruppe Farntasie gestaltet sich aus Tobias, Julian und Helena.

 

Conny

Corina, oder besser bekannt als Conny. ist 35 Jahre alt und gebürtige Augsburgerin.

Ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin hat sie 2011 an der Fachakademie für Sozialpädagogik des Diako in Augsburg abgeschlossen. Anschließend arbeitete sie im Bereich der stationären Kinder- und Jugendwohngruppen.

Seit August 2018 ist sie ein Teil des Regenstrahlen Teams und agiert als Leitung.

Hier ist sie nun Fachkraft im pädagogischen Alltag, als auch für den organisatorischen Bereich zuständig. Des Weiteren leitet sie in der soziokratischen Kreisstruktur des Vereins die Arbeitskreise Pädagogik und KiTa. Weshalb sie sich für die eigenaktiven KiTa entschied, ist da sie sich viel in der Natur aufhält, den Wechsel der Jahreszeiten faszinierend findet und das pädagogische Konzept der ihren Vorstellungen entspricht.

 

Fabi

Fabian ist 1992 in Baden-Württemberg geboren. Dort hat er von 2012 bis 2016 seine Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher begonnen und erfolgreich abgeschlossen. Seit März 2017 arbeitet er nun im Waldkindergarten Regenstrahlen vom eigenaktiv e. V. und ist hierfür nach Augsburg gezogen.

Seine Funktionen sind: stellvertretende Gruppenleitung, Leiter des Arbeitskreises Schutzkonzept und gestaltet den pädagogischen Teil in den Elternabenden.

Da Fabian gerne seinen Alltag im Freiem verbringt, gefällt es ihm im Waldkindergarten besonders gut. Des Weiteren hat er während seiner Ausbildung bemerkt, wie knapp bemessene Räumlichkeiten und der entstehende Lärmpegel von Kindertageseinrichtungen dazu führen, dass sowohl Personal, als auch Kinder im Laufe des Kindergartenalltags immer unausgeglichener werden. Der Wald hat hierbei einen entscheidenden Vorteil: Den Kindern steht genügend Raum zur Verfügung und Geräusche verteilen sich. Somit sind Pädagogen und Kinder nicht permanent einer lauten Umgebung ausgesetzt.

Das Berufspraktikum machte Fabian in der Jugendfarm Elsental in Stuttgart. Dort fand ein großer Teil der Arbeit, wie z. B. heilpädagogisches Reiten, Tier- und Stallpflege und die Begleitung an der Feuerstelle draußen statt. Hier lernte er die Bewegung im Freien während der Arbeit zu schätzen; so war der Waldkindergarten für Fabian die erste Wahl.

 

Elly

Elly ist staatlich anerkannte Kindheitspädagogin B.A. und hat ihr Studium 2015 an der Universität in Eichstätt absolviert. Schon während dem Studium hat sie bereits als ambulante Erziehungshilfe (Sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbestand) gearbeitet und war im Anschluss maßgebend bei der Gründung einer Einrichtung für minderjährige unbegleitete Geflüchtete beteiligt und in dessen Gruppenalltag tätig. Dabei hat sie schon während diesen Berufserfahrungen ihren Schwerpunkt darauf gesetzt, mit den Kindern und Jugendlichen viel Zeit draußen zu verbringen und die Naturverbindung zu stärken. Außerdem konnte sie erste Eindrücke zur naturgestützten Pädagogik vorab in einer Ferienbetreuung machen und war sofort dafür zu begeistern.

Seit Februar 2019 ist sie nun in der Gruppe Regenstrahlen aktiv.

Der Grund weshalb sie sich für die Arbeit im Waldkindergarten entschied, ist da sie sich am liebsten in der Natur aufhält. Des Weiteren sieht sie die Arbeit mit den Kindern in der Gruppe Regenstrahlen als besonders sinnvoll, nachhaltig und bereichernd. Auch mag sie die neuen Inputs und Gegebenheiten im eigenaktiv e. V., wie beispielsweise den elementarpädagogischen Bereich, den naturpädagogischen Ansatz, die Soziokratische Kreismethode (SKM) und steht diesen Herausforderungen offen und motiviert gegenüber.

Neben der Tätigkeit als Fachkraft im Team Regenstrahlen ist sie für den Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit zuständig, als auch Mitglied des Implementierungskreises und gestaltet den pädagogischen Input bei den Elternabenden mit.

 

Verena

Verena ist gelernte Kinderpflegerin. Sie ist Mutter von zwei Kindern im Alter von 4 und 6 Jahren, die auch einen Waldkindergarten besuchen.

In ihrer Vergangenheit hat sie bereits als Integrationshelferin im Fritz-Felsenstein-Haus in Königsbrunn, in der Lebenshilfe in Aichach, sowie in der Rudolf-Steiner-Schule in Augsburg gearbeitet.

Seit September 2018 unterstützt sie das Team der eigenaktiven Kita Regenstrahlen.

Ab September wird Verena ein Teil des Teams Farntasie und freut sich auf die neuen Herausforderungen, sowie auf zahlreiche schöne Momente und den interessanten Austausch mit den Kindern und deren Eltern. Neben dem pädagogischen Alltag ist sie auch Mitwirkende im Arbeitskreis Schutzkonzept.

 

Theresa

Teresa ist seit Oktober 2018 als Individualbegleitung bei den Regenstrahlen ein Teil des pädagogischen Teams. Auf der Suche nach einer Alternative zur Heilpädagogik stoß sie dabei auf den Waldkindergarten. Zuvor hatte sie in einer schulvorbereitenden Einrichtung gearbeitet, in welcher sie auch ihre Ausbildung zur Sozialpflegerin gemacht hat.

In der Gruppe Regenstrahlen fühlt sie sich sehr wohl und genießt die vielen Eindrücke der Natur mit den Kindern einzusammeln zu können und erlebt mit ihnen zusammen viele Abenteuer.
In ihrer Freizeit widmet sie sich zum größten Teil der Musik, dem Schreiben und ist aktiv im Tier- und Umweltschutz dabei. All diese Interessen sind bei der Arbeit im eigenativ e. V. wichtige und wertgeschätzte Ressourcen.

 

Jacob

Jacob ist 19 Jahre alt und leistet seit August 2018 bei der eigenaktiven KiTa Regenstrahlen seinen Bundesfreiwilligendienst. Zuvor absolvierte er sein Fachabitur. Er arbeitet gerne mit den Kindern und mag die Arbeit im Wald und das damit verbundene Draußen sein. Dabei stellte er auch fest, wie wichtig das Lernen in der Natur für die Entwicklung der Kinder ist. Gleichzeitig lernt er auch viel Neues, wie beispielsweise die Benennung von Pflanzen.

Tobias

 

Tobias ist staatlich anerkannter Erzieher, Waldpädagoge (GNU), Naturlehrer (GNU), Fachkraft für Inklusion (Caritas), Elternberater (AGEF), soziokratischer Gesprächsführer (SoZeÖ) sowie Soziokratieexperte in Ausbildung. Außerdem ist er beauftragt mit dem Vorsitz des eigenaktiv e.V.. Er hat bereits einen Waldkindergarten bei Dachau mit gegründet und geleitet, bevor er aus persönlichen Gründen wieder nach Augsburg kam und für mehrere Jahre die stellvertretende Leitung im Waldkindergarten Fuchsbau übernahm. Er hat mit verschiedensten Gruppen gearbeitet, von der Eltern-Kind-Gruppe über verschiedene Altersgruppen im Kindergarten sowie Schulkind- und Jugendgruppen bis hin zur Erwachsenenbildung (z.B. für Kolping, Caritas, Agita, Landratsämter oder die Landesarbeitsgemeinschaft der Elterninitiativen in Bayern). Außerdem war er von 2008 bis 2015 Mitglied des erweiterten Vorstands des Landesverbands der Wald- und Naturkindergärten in Bayern und dort auch beratend tätig. Seit 2016 ist er im Vorstand der Eltern-Kind-Initiativen in und um Augsburg e.V.

Neben seiner Rolle als Papa von zwei Töchtern im Alter von 6 und 7 Jahren und Gründungsvater von Verein, KiTa, Spielgruppe und Schulgründungsinitiative ist er hauptamtlich tätig in der Leitung und Führung der Geschäfte des Vereins.

Er ist für die nächsten drei Monate Gruppenleitung beim Aufbau der Gruppe am Farnweg, ansonsten aber nur noch unregelmäßig im pädagogischen Alltag und hält dem Team den Rücken für die eigentliche pädagogische Arbeit frei und ist als Geschäftsführung, aber auch als Elternberatung Ansprechpartner für Eltern, Team, Interessierte...

 

Julian

Julian hat in seiner Heimatstadt Augsburg ein Studium der Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt “Kindheit und Jugend” und dem Wahlbereich Erlebnispädagogik abgeschlossen.

Als Vater eines siebenjährigen Sohnes, kennt er nicht nur die fachliche Seite der Pädagogik, sondern weiß auch über den Alltag mit Kindern, dessen Bereicherungen und Herausforderungen Bescheid.

Teil des pädagogischen Teams der eigenaktiven Kita ist er seit Januar 2018. Hier konnte er erleben, dass der Wald und die Natur eine optimale Lernumgebung für die Kinder darstellen, wo es immer etwas zu entdecken gibt und kein Tag wie der andere ist. In der Gruppe haben die Kinder den Raum sich zu begegnen oder für sich zu sein und können viel voneinander lernen.

Helena

Helena ist 17 Jahre alt und arbeitet seit September 2018 als Bundesfreiwillige in der Wald-Kita des eigenaktiv e. V. Zuvor hat sie ihre Mittlere Reife absolviert. Da ihre Schwester mit Kindern arbeitet und ihr Vorbild ist, als auch sehr gerne in der Natur ist, hat sie sich dazu entschlossen in diesem Waldkindergarten zu mitzuwirken und erste Eindrücke in der pädagogischen Arbeit zu sammeln. Nach Vollendung des Bundesfreiwilligen Dienstes wird sie eine Ausbildung zur Erzieherin beginnen. In ihrer Freizeit beschäftigt sie sich viel mit Musik, Tanz und Kunst, was sie gut in Kindergartenalltag integrieren kann.

Bisher konnte sie viele schöne Erfahrungen machen und nun freut sie sich auf die Zeit in der neuen Gruppe Farntasie.

Kati

ist Dipl. Pädagogin und Sozialpolitologin. Nach ihrem Studium arbeitete sie bei einem gemeinnützigen Verein in Ungarn im Bereich der Sozialarbeit. Sie engangierte sich dabei im Bereich der Hilfe und Unterstützung von benachteiligten und schwierigen Zielgruppen. Nach dem Umzug nach Deutschland hat sie ihre fremdsprachlichen Kenntnisse vertieft. Seit Januar 2016 ist sie im Kindergarten als pädagogische Ergänzungskraft beschäftigt und seit Mai 2018 ist sie als werdene Mama erst mal nicht mehr mit uns im Wald. Wir freuen uns, wenn ihr dann zusammen wieder kommt!

 

Vielen Dank... 

...übersenden wir an dieser Stelle an unsere ehemaligen Mitarbeiter*innen, wir denken gerne an gemeinsame Erlebnisse zurück:

  • Angela und Sarah , die uns zum Start unserer KiTa als Ergänzungskraft unterstützten
  • Jana, die uns bis Juli 2018 als Fachkraft und Leitung unterstütze.
  • Claudia, die uns von Juli 2017 bis September 2018 als Fachkraft unterstütze

sowie an unsere ehemaligen Bundesfreiwilligen die aus der Sache heraus immer für maximal ein Jahr dabei sind:

  • Jonas von September 2015 bis Juli 2016
  • Paul von September/Oktober 2016 bis April 2017
  • Fabian von September/Oktober 2016 bis August 2017
  • John von August 2017 bis Ende 2018

und Praktikanten

  • Benni im SPS 1 von September 2017 bis Februar 2018