Team der eigenaktiven Kita

Der eigenaktiv e. V. verfügt über ein multidisziplinäres Team das unsere Kinder wie in der Konzeption beschrieben umfassend in Ihrem Lernprozess begleit.

Regenstrahlen

Die Kinder der Gruppe Regenstrahlen werden von Conny, Fabi, Elly, Esa, Stephan und Yusuf betreut.


Conny

Corina Retek, oder besser bekannt als Conny, ist 35 Jahre alt und gebürtige Augsburgerin.

Ihre Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin hat sie 2011 an der Fachakademie für Sozialpädagogik des Diako in Augsburg abgeschlossen. Anschließend arbeitete sie im Bereich der stationären Kinder- und Jugendwohngruppen.

Seit August 2018 ist sie ein Teil des Regenstrahlen Teams und agiert als Leitung für die Regenstrahlen und die Farntasie.

Hier ist sie nun Fachkraft im pädagogischen Alltag, als auch für den organisatorischen Bereich zuständig. Des Weiteren leitet sie in der soziokratischen Kreisstruktur des Vereins die Arbeitskreise Pädagogik und KiTa.

Für die eigenaktiven KiTa entschied sie sich, da sie sich viel in der Natur aufhält, den Wechsel der Jahreszeiten faszinierend findet und das pädagogische Konzept ihren Vorstellungen entspricht.


Fabi

Fabian ist 1992 in Baden-Württemberg geboren. Dort hat er von 2012 bis 2016 seine Ausbildung zum staatlich anerkannten Erzieher begonnen und erfolgreich abgeschlossen. Seit März 2017 arbeitet er nun im Waldkindergarten Regenstrahlen vom eigenaktiv e. V. und ist hierfür nach Augsburg gezogen.

Seine Funktionen sind: Gruppenleitung der Regenstrahlen, Leiter des Arbeitskreises Schutzkonzept, Begleitung eines I-Kindes und er gestaltet den pädagogischen Teil in den Elternabenden.

Da Fabian gerne seinen Alltag im Freiem verbringt, gefällt es ihm im Waldkindergarten besonders gut. Des Weiteren hat er während seiner Ausbildung bemerkt, wie knapp bemessene Räumlichkeiten und der entstehende Lärmpegel von Kindertageseinrichtungen dazu führen, dass sowohl Personal, als auch Kinder im Laufe des Kindergartenalltags immer unausgeglichener werden. Der Wald hat hierbei einen entscheidenden Vorteil: Den Kindern steht genügend Raum zur Verfügung und Geräusche verteilen sich. Somit sind Pädagogen und Kinder nicht permanent einer lauten Umgebung ausgesetzt.

Das Berufspraktikum machte Fabian in der Jugendfarm Elsental in Stuttgart. Dort fand ein großer Teil der Arbeit, wie z. B. heilpädagogisches Reiten, Tier- und Stallpflege und die Begleitung an der Feuerstelle draußen statt. Hier lernte er die Bewegung im Freien während der Arbeit zu schätzen; so war der Waldkindergarten für Fabian die erste Wahl.


Elly

Elly ist staatlich anerkannte Kindheitspädagogin B.A. und hat ihr Studium 2015 an der Universität in Eichstätt absolviert. Schon während dem Studium hat sie bereits als ambulante Erziehungshilfe (Sozialpädagogische Familienhilfe und Erziehungsbestand) gearbeitet und war im Anschluss maßgebend bei der Gründung einer Einrichtung für minderjährige unbegleitete Geflüchtete beteiligt und in dessen Gruppenalltag tätig. Dabei hat sie schon während diesen Berufserfahrungen ihren Schwerpunkt darauf gesetzt, mit den Kindern und Jugendlichen viel Zeit draußen zu verbringen und die Naturverbindung zu stärken. Außerdem konnte sie erste Eindrücke zur naturgestützten Pädagogik vorab in einer Ferienbetreuung machen und war sofort dafür zu begeistern.

Seit Februar 2019 ist sie in der Gruppe Regenstrahlen aktiv.

Der Grund weshalb sie sich für die Arbeit im Waldkindergarten entschied, ist da sie sich am liebsten in der Natur aufhält. Des Weiteren sieht sie die Arbeit mit den Kindern in der Gruppe Regenstrahlen als besonders sinnvoll, nachhaltig und bereichernd. Auch mag sie die neuen Inputs und Gegebenheiten im eigenaktiv e. V., wie beispielsweise den elementarpädagogischen Bereich, den naturpädagogischen Ansatz, die Soziokratische Kreismethode (SKM) und steht diesen Herausforderungen offen und motiviert gegenüber.

Neben der Tätigkeit als Fachkraft im Team Regenstrahlen ist sie für den Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit zuständig, als auch Mitglied des Implementierungskreises und des Allgemeinen Kreises. Außerdem gestaltet sie den pädagogischen Input bei den Elternabenden mit.


Der Träger: eigenaktiv e.V.

Esa

Esa ist seit Oktober 2018 als Individualbegleitung bei den Regenstrahlen ein Teil des pädagogischen Teams. Auf der Suche nach einer Alternative zur Heilpädagogik stieß sie dabei auf den Waldkindergarten. Zuvor hatte sie in einer schulvorbereitenden Einrichtung gearbeitet, in welcher sie auch ihre Ausbildung zur Sozialpflegerin gemacht hat.

In der Gruppe Regenstrahlen fühlt sie sich sehr wohl und genießt die vielen Eindrücke der Natur mit den Kindern einzusammeln zu können und erlebt mit ihnen zusammen viele Abenteuer. Des Weiteren beteiligt sie sich im eigenaktiv e. V. im Arbeitskreis „Feste“.
In ihrer Freizeit widmet sie sich zum größten Teil der Musik, dem Schreiben und ist aktiv im Tier- und Umweltschutz dabei. All diese Interessen sind bei der Arbeit im eigenativ e. V. wichtige und wertgeschätzte Ressourcen.


Stephan

Stephan ist 1993 bei Ansbach geboren und dort in einem kleinen 50-Einwohner Dorf aufgewachsen. Mit 19 zog er direkt nach Ansbach, dort absolvierte er nach der Schule ein Freiwilliges Ökologisches Jahr im Ansbacher Waldkindergarten, was ihn dazu motivierte die Ausbildung zum Erzieher zu beginnen. Nach den ersten beiden Ausbildungsjahren und der Anerkennung zum Kinderpfleger zog er nach Augsburg und führte dort die Ausbildung fort. 

Aktuell befindet er sich im letzten Jahr der Ausbildung und absolviert seit September 2019 sein Berufspraktikum in unserer Waldkita. 

Stephan gefällt es hier sehr gut, denn dieser Waldkindergarten war seine Wunschstelle für sein Anerkennungsjahr. Vor allem das eigenaktive pädagogische Konzept sagt ihm sehr zu.  Neben der Tätigkeit als Fachkraft im Team ist er Mitglied im Arbeitskreis KiTa und wird auch im AK Öffentlichkeit mitwirken. 

In seiner Freizeit fährt er gerne Fahrrad, spielt Cajon in einer Acousticpunkband oder entspannt einfach nur in der Hängematte.


Yusuf

Yusuf hat dieses Jahr die zehnte Klasse des Gymnasiums abgeschlossen und leistet seit September 2019 seinen Bundesfreiwilligen Dienst im Team Regenstrahlen. Er entschied sich hierbei für den Waldkindergarten, da er Spaß im Umgang mit Kindern hat und auch in seiner Freizeit sehr gerne Zeit in der Natur verbringt. Außerdem interessiert er sich für Politik, Sport und Philosophie.


Der Träger: eigenaktiv e.V.

Kati

ist Dipl. Pädagogin und Sozialpolitologin. Nach ihrem Studium arbeitete sie bei einem gemeinnützigen Verein in Ungarn im Bereich der Sozialarbeit. Sie engangierte sich dabei im Bereich der Hilfe und Unterstützung von benachteiligten und schwierigen Zielgruppen. Nach dem Umzug nach Deutschland hat sie ihre fremdsprachlichen Kenntnisse vertieft. Seit Januar 2016 ist sie im Kindergarten als pädagogische Ergänzungskraft beschäftigt und seit Mai 2018 ist sie als werdene Mama erst mal nicht mehr mit uns im Wald. Wir freuen uns, wenn du und dein Sohn dann 2021 zusammen wieder kommen!


Farntasie

Conny leitet Das Team der Gruppe Farntasie setzt sich zusammen aus Michaela, Mone, Rainer und Nico.


Michaela

Michaela Tengler ist Erzieherin und Gruppenleiterin der Waldgruppe Farntasie. Sie arbeitet seit ungefähr 10 Jahren als Erzieherin und hat dabei vorwiegend Erfahrungen im Kindergarten mit der Altersgruppe der Drei- bis Sechsjährigen gesammelt.

In ihrer Tätigkeit als Erzieherin ist ihr aufgefallen, wie sehr Kinder von Erkundungen in der Natur (vor allem im Wald), vom freien Bewegen und vom fantasievollen Spielen ohne vorgefertigtes Spielzeug profitieren. Gleichzeitig ist sie selbst sehr gerne im Wald und in der Natur unterwegs. Deswegen hat sie den Wunsch verspürt, ihren Beruf im Wald auszuüben.


Mone 

Mone hat Erziehungswissenschaft (B.A) und Gesellschaftlicher Wandel & Teilhabe (M.A.) studiert. Während ihres Bachelorstudiums wählte sie die Vertiefung „Erlebnispädagogik“ und bemerkte dabei, wie viel Freude ihr die Arbeit in der Natur bereitet. Im Masterstudium spezialisierte sie sich auf die Bereiche „Bildung“ und „Nachhaltigkeit“.

Praktische pädagogische Erfahrungen sammelte sie in der ehrenamtlichen Jugendarbeit, als Assistentin für Menschen mit Behinderung, in der tiergestützten Pädagogik und in der Jugendhilfe.

Hier im Waldkindergarten gefällt ihr vor allem der Fokus auf die Eigenaktivität der Kinder und das Freispiel. Seit Januar ist sie Teil des Farntasie-Teams.


Der Träger: eigenaktiv e.V.

Rainer

Rainer ist Erzieher, 46 Jahre alt und seit November 2019 im pädagogischen Team der Farntasie.

Zuvor hat er knapp 20 Jahre in der freien alternativen Schule für Erziehungshilfe „SPATZ“ in Offenburg gearbeitet. Seine Schwerpunkte lagen dort im Grundschulbereich. Des Weiteren war er dort mehrere Jahre im Leitungsteam tätig. Seine Stärken sah er darin, den Kindern und Jugendlichen, Inhalte der vorgegebenen Lehrpläne sowie soziale Kompetenzen außerhalb des Schulgebäudes nahe zu bringen. Dies bedeutete für ihn, Schule in Bewegung zu erfahren und nachhaltig zu lernen.

Rainer ist ein kreativer Mensch, der gerne zeichnet, schreibt und gestaltet. Zudem reist er gerne, vor allem nach Schweden. Das Kochen -vegetarisch und vegan- zählt auch zu seinen Vorlieben.


Nico

Nico ist 20 Jahre und ist in Augsburg geboren.

Seine Kindheit und Jugend verbrachte er viel in der Natur, weshalb er sich für den Bundesfreiwilligendienst in der Waldkita entschied.

Er ist seit September 2019 Teil des Teams der Gruppe Fantasie. Für seine Zukunft plant er eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger zu machen.


Gründer, Verwaltung und Rückhalt


Tobias Schießer

Tobias

Als Papa von zwei Töchtern mit inzwischen 6 und 8 Jahren, hat er den Verein, beide Waldkindergartengruppen, die Wald-Spielgruppe, das uns nahe stehende Soziokratiezentrum sowie die Schulgründungsinitiative ersponnen und ins Leben gerufen.

Er war anfänglich die Gruppenleitung der Gruppe Regenstrahlen, und ist zum Start der Gruppe Farntasie ebenfalls nochmal für einige Zeit dort in die Gruppenleitung eingestiegen, wird aber nun weniger häufig den pädagogischen Alltag begleiten und hält dem Team den Rücken für die eigentliche pädagogische Arbeit frei und ist als Geschäftsführung, aber auch als Elternberatung Ansprechpartner für Eltern, Team, Interessierte…

Tobias ist staatlich anerkannter Erzieher, Waldpädagoge (GNU), Naturlehrer (GNU), Fachkraft für Inklusion (Caritas), Elternberater (AGEF), soziokratischer Gesprächsführer (SoZeÖ) sowie Soziokratieexperte in Ausbildung. Zusammen mit seiner Frau Christa ist er Vorstand des eigenaktiv e.V..

Er hat bereits früher einen Waldkindergarten bei Dachau mit gegründet und geleitet, bevor er aus persönlichen Gründen wieder nach Augsburg kam und für mehrere Jahre die stellvertretende Leitung im Waldkindergarten Fuchsbau übernahm. Er hat mit verschiedensten Gruppen gearbeitet, von der Eltern-Kind-Gruppe über verschiedene Altersgruppen im Kindergarten sowie Schulkind- und Jugendgruppen bis hin zur Erwachsenenbildung (z.B. für Kolping, Caritas, Agita, Landratsämter oder die Landesarbeitsgemeinschaft der Elterninitiativen in Bayern). Außerdem war er von 2008 bis 2015 Mitglied des erweiterten Vorstands des Landesverbands der Wald- und Naturkindergärten in Bayern e.V. und dort auch beratend tätig. Seit 2016 ist er im Vorstand der Eltern-Kind-Initiativen in und um Augsburg e.V.


 
 

Zeit zum Danke sagen!

 
Vielen Dank übersenden wir an dieser Stelle an unsere ehemaligen Mitarbeiter*innen, wir denken gerne an gemeinsame Erlebnisse zurück:
  • Angela und Sarah , die uns zum Start unserer KiTa als Ergänzungskraft unterstützten
  • Jana, die uns bis Juli 2018 als Fachkraft und Leitung unterstütze.
  • Claudia, die uns von Juli 2017 bis September 2018 als Fachkraft unterstütze
  • Julian, der uns von September 2018 bis August 2019 als erst als Praktikant und später als Fachkraft unterstützte 
  • Verena, die von September 2018 bis Oktober 2019 als Kinderpflegerin Teil des Teams war

und an unsere ehemaligen Bundesfreiwilligen die aus der Sache heraus immer für maximal ein Jahr dabei sind:

  • Jonas von September 2015 bis Juli 2016
  • Paul von September/Oktober 2016 bis April 2017
  • Fabian von September/Oktober 2016 bis August 2017
  • John von August 2017 bis Ende 2018
  • Jacob von August 2018 bis Juli 2019
  • Helena von September 2018 bis August 2019

und unsere ehemaligen Praktikanten

  • Benni im SPS 1 von September 2017 bis Februar 2018